Kastration bei Frettchen

Wer keine Frettchenzucht besitzt, sollte seine Tiere kastrieren lassen. Ohne Kastration besteht bei Fähen die Gefahr einer Dauerranz (Link zu Dauerranz, wenn Unterseiten), die tödlich enden kann. Bei Rüden empfiehlt sich die Kastration zum einen, da es sonst in der Ranz schnell zu Stress und Problemen innerhalb der Frettchengruppe kommt. Zum anderen sondern Frettchenrüden in dieser Zeit einen sehr unangenehmen Geruch ab, der für ein harmonisches Zusammenleben zwischen Mensch und Tier nicht wirklich zuträglich ist. Generell sollten Rüden wie Fähen mit Eintritt der ersten Ranz kastriert werden. Eine Sterilisation ist nicht anzuraten, da sich die Tiere zwar dadurch nicht mehr fortpflanzen können, die Sterilisation jedoch kein Mittel gegen die oben genannten Probleme darstellt.